betterplace.org verändert den Spendenmarkt durch das Drehen an drei Stellschrauben:

  1. Spenden für Projekte wird einfacher und erlebbarer, das Spendenvolumen dadurch merklich höher. Über Such-, Filter- und Sortierfunktionen findet jeder unter Tausenden Projekten weltweit exakt jenes, das er unterstützen möchte. Die Angabe exakter Bedarfe, Projektblogs und Fortschrittsberichte lassen die Geber unmittelbar an der Wirkung ihrer Spende teilhaben.
  2. betterplace.org ist kostenfrei nutzbar und spart Hilfsorganisationen Geld für die Spendenakquise. Damit steigt die Effizienz der Projekte, da Spenden mit geringeren Abzügen bei den Projekten ankommen. betterplace.org selbst finanziert sich durch private und institutionelle Förderer sowie Dienstleistungen für Unternehmen.
  3. betterplace.org erhöht die Effektivität, indem die Spenden vor allem jene Projekte erreichen, die bisher unter dem „Radar“ der großen, offensiv werbenden Hilfsorganisationen verschwanden, sich jedoch oftmals als besonders wirkungsvoll erwiesen haben. Der Nutzer kann vergleichen und strategisch entscheiden, wohin sein Geld fließen soll. Ergänzend zur Plattform ermöglicht das betterplace lab Kompetenzaufbau bei sozialen Organisationen im Bereich Fundraising und Kommunikation im digitalen Raum.