In den bundesweit durchgeführten JobAct®-Projekten wird das Prinzip der PROJEKTFABRIK anschaubar. Während der zehnmonatigen Projekte erarbeiten erwerbslose Menschen gemeinsam mit lokalen Partnern und unter professioneller Leitung ein Theaterstück. Das Schauspiel trainiert den Menschen, das Gefühl denkend zu ergreifen und macht ihn damit urteilsfähig. Durch die Kunst eröffnen sich dabei neue Erfahrungsbereiche; die Eigeninitiative wird geweckt. Parallel dazu findet durch sozialpädagogische Betreuung eine intensive Biographiearbeit statt, auf deren Grundlage Bewerbungen erstellt werden.

In einer zweiten Phase absolvieren die Teilnehmenden ein Praktikum bei einem Unternehmen. Die Künstler und Pädagogen unterstützen und begleiten sie dabei, um die neuen Erkenntnisse mit konkreten, realistischen Handlungsstrategien zu verbinden.

Aus dem Prinzip der Persönlichkeitsentwicklung durch Kunst entwickelt die PROJEKTFABRIK unter Beteiligung verschiedener Einrichtungen vielfältige Projektformen und Initiativen im Bildungsbereich.