Robert Greve gründete während seines Lehramtsstudiums mit SWiM Bildung sein erstes Sozialunternehmen. Seit 2007 bringt er damit Lehramtsstudierende direkt an die Schulen, um mit Schülergruppen in Workshops Schlüsselqualifikationen zu trainieren. Um weiteren innovativen Ideen für die Schule ein zu Hause zu geben, ist SWiM Bildung zur Holding einer sozialen Unternehmensfamilie mit zwei Tochterunternehmen geworden.
Während „wortlaut“ neue Ansätze für Sprachförderung und den Einsatz aktueller Lernmethodiken etabliert, widmet sich „Studio2B“ der Modernisierung der schulischen Berufsorientierung. SWiM Bildung beschäftigt insgesamt 75 MitarbeiterInnen sowie rund 350 Trainerinnen und Trainer.
Robert Greve ist Ashoka Fellow seit 2013.