Quelle: SWiM Bildung
Quelle: Christian Klandt

Robert


Greve


SWiM Bildung



Fellow seit

2013

Themenfeld

Aktiv in


Kurzbeschreibung

Robert Greve unterstützt deutschlandweit Schulen dabei, zu offenen Lernorten zu werden. Systematisch vernetzt er innovative Ansätze von externen Partnern mit Lehrkräften, die genau danach suchen. Hierfür hat er mit SWiM Bildung eine soziale Unternehmensfamilie gegründet.


Der Social Entrepreneur

Robert Greve gründete während seines Lehramtsstudiums mit SWiM Bildung sein erstes Sozialunternehmen. Seit 2007 bringt er damit Lehramtsstudierende direkt an die Schulen, um mit Schülergruppen in Workshops Schlüsselqualifikationen zu trainieren. Um weiteren innovativen Ideen für die Schule ein ..

Robert Greve gründete während seines Lehramtsstudiums mit SWiM Bildung sein erstes Sozialunternehmen. Seit 2007 bringt er damit Lehramtsstudierende direkt an die Schulen, um mit Schülergruppen in Workshops Schlüsselqualifikationen zu trainieren. Um weiteren innovativen Ideen für die Schule ein zu Hause zu geben, ist SWiM Bildung zur Holding einer sozialen Unternehmensfamilie mit zwei Tochterunternehmen geworden.
Während „wortlaut“ neue Ansätze für Sprachförderung und den Einsatz aktueller Lernmethodiken etabliert, widmet sich „Studio2B“ der Modernisierung der schulischen Berufsorientierung. SWiM Bildung beschäftigt insgesamt 75 MitarbeiterInnen sowie rund 350 Trainerinnen und Trainer.
Robert Greve ist Ashoka Fellow seit 2013.

Mehr lesen

Der Ansatz

Der Schlüssel zu einer besseren Schule liegt in ihrer Öffnung. Sie benötigt Expertise, Engagement und Elan aus der Gesellschaft, um die wichtigsten Themen unserer Zeit gemeinsam mit Fachleuten zu behandeln. Die Mission der sozialen Unternehmensfamilie SWiM Bildung ist diese Öffnung der Schule. ..

>

Der Schlüssel zu einer besseren Schule liegt in ihrer Öffnung. Sie benötigt Expertise, Engagement und Elan aus der Gesellschaft, um die wichtigsten Themen unserer Zeit gemeinsam mit Fachleuten zu behandeln. Die Mission der sozialen Unternehmensfamilie SWiM Bildung ist diese Öffnung der Schule. Seit 2007 erarbeitet, vermittelt und begleitet SWiM Bildung deshalb Schulprojekte, Vernetzungsvorhaben und Bildungspartnerschaften. So sollen sich alle Schulen für externes Wissen und Engagement öffnen.
Dabei hat sich das Team vor allem der Berufsorientierung verschrieben. Das Unternehmen bietet etwa Virutal-Reality-Betriebsrundgänge für Schulklassen an und betreibt mit schülerpraktikum.de die größte Plattform für Schülerpraktika in Deutschland.

Mehr lesen

Warum ist das wichtig?

Die Bertelsmann Stiftung kommt in ihrem Programm zu wirksamen Bildungsinvestitionen zu dem Schluss, dass sich die Folgekosten unzureichender Bildung innerhalb der kommenden 80 Jahre – der Lebensspanne heute geborener Kinder – auf rund 2,8 Billionen Euro summieren werden. Investitionen in ..

Die Bertelsmann Stiftung kommt in ihrem Programm zu wirksamen Bildungsinvestitionen zu dem Schluss, dass sich die Folgekosten unzureichender Bildung innerhalb der kommenden 80 Jahre – der Lebensspanne heute geborener Kinder – auf rund 2,8 Billionen Euro summieren werden. Investitionen in (frühe) Bildung, speziell für die Zielgruppe der sozial benachteiligten Kinder und Jugendlichen, ist nicht nur ethisch sondern auch volkswirtschaftlich unabdingbar.
Von Schulen und Lehrkräften wird erwartet, dass sie Kinder und Jugendliche fit machen für eine selbstbestimmte Zukunft in einer sich immer schneller verändernden Welt. Globale Vernetzung, der Wandel zur medialen Wissensgesellschaft und soziokulturelle Heterogenität sind nur einige Schlagwörter, die aktuelle Herausforderungen für die moderne Schule skizzieren.
Lehrkräfte und Schulen sind auf diesen qualitativen Wandel gesellschaftlicher Strukturen und Themen nur unzureichend vorbereitet. Das Resultat sind unbefriedigende Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler und eine hohe Burn-Out-Gefährdung für Lehrkräfte – das Risiko liegt bei 60 Prozent.
Die Antwort auf diese Herausforderung ist die multi-professionelle Schule, eine Lernumgebung, die Einflüsse ihrer Umwelt zulässt und die Lebensrealität ihrer Schülerschaft auch im Klassenraum widerspiegelt. SWiM Bildung gibt Schulen bundesweit das Werkzeug dafür an die Hand.

Mehr lesen

Einblicke


Input

Gesamtbudget: 3,4 Mio. €, davon: Personalkosten: 2.100.000 € Sachkosten: 1.300.000 €

Output

1,2 Mio. Schüler*innen nutzen pro Jahr die Projekte und Online-Angebote

1.000 Partnerschulen kooperieren vor Ort mit den Unternehmen von SWiM Bildung

Wirkung

Mehr als 10.000 konkrete Schulkooperationen sind dank SWiM Bildung zustande gekommen. Dadurch trägt die soziale Unternehmensfamilie dazu bei, dass Schulen die vielfältigen Ressourcen ihrer Nachbarschaft nutzen.

Gleichzeitig werden externe Partner dabei unterstützt, Projekte zu entwickeln, die an Schulen ohne große Transferaufgaben umgesetzt werden können.

75% der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gaben an, dass sie ganz neue Perspektiven auf ihren beruflichen Lebensweg entwickelt haben.


Mitwirkende gesucht

Was wir aktuell planen:

Dafür suchen wir:

  • Ratgeber*in
  • Organisationsstärker*in

[Ratgeber*in]

Ratgeber*in

[Organisationsstärker*in]

Organisationsstärker*in


Thematisch ähnliche
Ashoka-Fellows