Murat Vural wurde als Sohn einer türkischen Gastarbeiterfamilie in Herne geboren. Obwohl sein Deutsch schlecht war, arbeitete er ehrgeizig darauf hin, von der Hauptschule auf das Gymnasium zu wechseln und mit dem Abitur abzuschließen. Einige seiner Lehrer*innen trauten ihm viel zu, jedoch gab es mehr Stimmen, die ihm keine Chance auf einen akademischen Grad einräumten, was ihn noch mehr anspornte.
Als erstes Mitglied seiner Familie besuchte er eine Universität; er studierte erfolgreich Elektro- und Informationstechnik. Derzeit schreibt der Familienvater an seiner Dissertation. 2004 gründete Murat Vural den Interkulturellen Bildungs- und Förderverein für Schüler und Studenten IBFS e.V. (seit 2010 Chancenwerk e.V.), um Kinder und Jugendliche auf ihren Bildungswegen zu fördern.