Quelle: Chancenwerk

Murat


Vural


Chancenwerk



Fellow seit

2006


Kurzbeschreibung

Murat Vural setzt sich dafür ein, dass insbesondere Kinder aus bildungsfernen Familien im deutschen Bildungssystem bessere gesellschaftliche und berufliche Perspektiven haben. 2010 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.


Der Social Entrepreneur

Murat Vural wurde als Sohn einer türkischen Gastarbeiterfamilie in Herne geboren. Obwohl sein Deutsch schlecht war, arbeitete er ehrgeizig darauf hin, von der Hauptschule auf das Gymnasium zu wechseln und mit dem Abitur abzuschließen. Einige seiner Lehrer*innen trauten ihm viel zu, jedoch gab es ..

Murat Vural wurde als Sohn einer türkischen Gastarbeiterfamilie in Herne geboren. Obwohl sein Deutsch schlecht war, arbeitete er ehrgeizig darauf hin, von der Hauptschule auf das Gymnasium zu wechseln und mit dem Abitur abzuschließen. Einige seiner Lehrer*innen trauten ihm viel zu, jedoch gab es mehr Stimmen, die ihm keine Chance auf einen akademischen Grad einräumten, was ihn noch mehr anspornte.
Als erstes Mitglied seiner Familie besuchte er eine Universität; er studierte erfolgreich Elektro- und Informationstechnik. Derzeit schreibt der Familienvater an seiner Dissertation. 2004 gründete Murat Vural den Interkulturellen Bildungs- und Förderverein für Schüler und Studenten IBFS e.V. (seit 2010 Chancenwerk e.V.), um Kinder und Jugendliche auf ihren Bildungswegen zu fördern.

Mehr lesen

Der Ansatz

Im Mittelpunkt der Arbeit von Chancenwerk e.V. steht die Lernkaskade, die nach dem Motto „Hilfe nehmen und geben“ funktioniert. Jugendliche weiterführender Schulen erhalten einmal wöchentlich 90 Minuten intensive Lernunterstützung durch einen Studierenden in einem Fach ihrer Wahl. Als ..

>

Im Mittelpunkt der Arbeit von Chancenwerk e.V. steht die Lernkaskade, die nach dem Motto „Hilfe nehmen und geben“ funktioniert. Jugendliche weiterführender Schulen erhalten einmal wöchentlich 90 Minuten intensive Lernunterstützung durch einen Studierenden in einem Fach ihrer Wahl.
Als Gegenleistung unterstützen diese Jugendlichen ihre Mitschüler*innen der unteren Jahrgänge, d.h. von Klasse 5 bis 8, beim Lernen unter Anleitung eines qualifizierten Studierenden.
Sowohl die Studierenden als auch die Jugendlichen werden in der Chancenwerk-Akademie in vorbereitenden und begleitenden Seminaren ausgebildet, um die Qualität der Lernförderung sicherzustellen.

Mehr lesen

Warum ist das wichtig?

Der individuelle Bildungserfolg bestimmt maßgeblich die Chance auf Teilnahme am ökonomischen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben. Somit ist er insbesondere für bildungsbenachteiligte Menschen mit und ohne Migrationshintergrund entschei-dend für ihre erfolgreiche und ..

Der individuelle Bildungserfolg bestimmt maßgeblich die Chance auf Teilnahme am ökonomischen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben. Somit ist er insbesondere für bildungsbenachteiligte Menschen mit und ohne Migrationshintergrund entschei-dend für ihre erfolgreiche und selbstbestimmte Zu-kunft.
Studien, z.B. der Chancenspiegel von 2014 der Bertelsmann-Stiftung, haben jedoch gezeigt, dass Deutschland bisher weit davon entfernt ist, diese Herausforderung zu meistern. Jeden Tag sind immer noch viele Schüler*innen, Familien und Schulen vor Herausforderungen der Integration gestellt – Probleme, die sich alleine häufig nicht bewältigen lassen. Eltern können aufgrund eigener Bildungsdefizite oder ihrer finanziellen Situation die erforderliche Hilfestellung nicht leisten, die ihre Kinder im Rahmen des schulischen Werdegangs dringend benötigen.
In dieser Situation fehlt dann die notwendige Unter-stützung, da viele Betroffene die bestehenden Mög-lichkeiten nicht kennen oder sprachliche Barrieren eine unüberwindbare Hemmschwelle darstellen.

Mehr lesen

Einblicke

Videoportrait zur Ashoka Fellowship


Input

Gesamtbudget: 1.960.692 €, davon Personalkosten: 1.192.581 € Sachkosten: 768.111 €

Output

Ca. 381.780 Betreuungsstunden für 3.675 Schüler*innen

Wirkung

In einer Evaluation gaben rund 65 % der Schüler*innen an, dass sich ihre Noten seit der Teilnahme an der Chancenwerk-Förderung verbessert haben.

Rund 70 % der Schüler*innen gaben an, gerne an den Angeboten von Chancenwerk e.V. teilzunehmen.


Mitwirkende gesucht

Was wir aktuell planen:


Thematisch ähnliche
Ashoka-Fellows