Die EinDollarBrille besteht aus einem flexiblen, robusten Federstahlrahmen, in den die vorgeschliffenen Kunststoffgläser mit einem einfachen Handgriff eingeklickt werden können. Die EinDollarBrille wird auf einer einfachen Biegemaschine von Menschen vor Ort hergestellt. Die Materialkosten pro Brille liegen bei rund einem US-Dollar.

Der EinDollarBrille e.V. bildet Brillenproduzenten und EinDollarBrille-Optiker aus, die von Herstellung und Verkauf der Brillen leben können. Verkauft wird die Brille für zwei bis drei lokale Tageslöhne und in Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren und Institutionen. Das Ziel ist der Aufbau einer lokalen augenoptischen Grundversorgung, die sich finanziell selbst trägt.