Jacob


Radloff


Oekom Research and Oekom Publishing House



Fellow seit

2014


Kurzbeschreibung

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich Jacob Radloff für eine ökologisch nachhaltige Entwicklung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ein, indem er die Folgen unseres Handelns sichtbar macht, Meinungsführer mobilisiert und auf dem globalen Markt Impulse für nachhaltiges Unternehmenshandeln setzt.


Der Social Entrepreneur

Seit seinem elften Lebensjahr engagiert sich Jacob Radloff publizistisch im Themenfeld Ökologie und Nachhaltigkeit: Bereits 1977 gab er im Rahmen des von ihm gegründeten „Anti-Chemikalien-Clubs“ (ACC) mit dem „ACC-Kurier“ seine erste Publikation heraus. Nach zahlreichen weiteren ..

Seit seinem elften Lebensjahr engagiert sich Jacob Radloff publizistisch im Themenfeld Ökologie und Nachhaltigkeit: Bereits 1977 gab er im Rahmen des von ihm gegründeten „Anti-Chemikalien-Clubs“ (ACC) mit dem „ACC-Kurier“ seine erste Publikation heraus. Nach zahlreichen weiteren Initiativen brach er mit 17 Jahren die Schule ab, machte sich selbständig und begründete 1987 die „politische ökologie“ als Zeitschrift und zwei Jahre später oekom als Unternehmen. Der leidenschaftliche Innovator ist heute geschäftsführender Gesellschafter des Verlags oekom GmbH, Aufsichtsratsvorsitzender der Rating-Agentur oekom research AG und Vorsitzender des oekom e.V..

Mehr lesen

Der Ansatz

Die Gründungsidee von oekom war und ist es, mittels Kommunikation eine ökologisch nachhaltige Entwicklung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Mit diesem Ansatz ist der oekom verlag von der Nische mit Fachpublikationen zu einem im deutschsprachigen Raum einmaligen ..

>

Die Gründungsidee von oekom war und ist es, mittels Kommunikation eine ökologisch nachhaltige Entwicklung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern.
Mit diesem Ansatz ist der oekom verlag von der Nische mit Fachpublikationen zu einem im deutschsprachigen Raum einmaligen publizistischen „Think Tank“ für Ökologie und Nachhaltigkeit geworden: Die hier veröffentlichten Medien vernetzen die relevanten Akteure, regen Debatten an und eröffnen so neue Perspektiven. oekom verfügt über einen einzigartigen Wissensschatz und ein weit verzweigtes Informationsnetz. Mit publizistischen Kampagnen erreicht der Verlag inzwischen auch Zielgruppen, die weit über Fachkreise hinausgehen.

Innerhalb von oekom initiierte Jacob Radloff gemeinsam mit Robert Haßler bereits 1993 nachhaltige Unternehmensanalysen, die im Gegensatz zu denen klassischer Agenturen nicht die finanziellen Interessen der Kapitalmarktteilnehmer im Auge haben, sondern vor allem die ethischen Anforderungen. Die 1999 als eigenständige Firma ausgegliederte oekom research AG war mit diesem Ansatz ein Pionier und zählt heute zu den weltweit führenden Rating-Agenturen im Bereich des nachhaltigen Investments. Sie analysiert Unternehmen und Länder hinsichtlich ihrer ökologischen und sozialen Performance und ist erfahrener Partner von institutionellen Investoren und Finanzdienstleistern.

Die oekom-Unternehmungen leben die postulierten Inhalte auch in der eigenen Praxis: Die Orientierung an Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil des Geschäftsbetriebs. Als Vorreiter seiner Branche hat der Verlag mit der wegweisenden Initiative „Nachhaltiges Publizieren“ die gesamte Verlagsbranche für die Folgen ihrer Aktivitäten sensibilisiert – in Deutschland und europaweit.

Mehr lesen

Warum ist das wichtig?

Ohne einen Wandel des Bewusstseins und des Verhaltens von Bürgern, Staat und Unternehmen wird es keinen Wandel hin zu einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft geben. Gebot der Stunde ist ein Umdenken auf allen Ebenen: weg vom kurzfristigen und auf schnelle Effekte ausgerichteten Agieren hin zu ..

Ohne einen Wandel des Bewusstseins und des Verhaltens von Bürgern, Staat und Unternehmen wird es keinen Wandel hin zu einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft geben. Gebot der Stunde ist ein Umdenken auf allen Ebenen: weg vom kurzfristigen und auf schnelle Effekte ausgerichteten Agieren hin zu einem an Nachhaltigkeit orientierten Handeln. Die dafür relevanten, unabhängigen Informationen liefert oekom.

Mit seinen fachlich führenden Publikationen befördert der oekom verlag – frei von wirtschaftlichen und ideologischen Beschränkungen – die intensive Diskussion der unterschiedlichen Disziplinen über die Wege und die praktische Umsetzung einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Gleichzeitig macht er den Bürgern mit konkreten, anregenden Informationen Lust, selbst aktiv am Wandel mitzuwirken. Die mit den Ratings von oekom research erarbeiteten Informationen setzen Anreize für Unternehmen, ihre ökologische und soziale Performance zu steigern. Gleichzeitig stellt oekom research dem Kapitalmarkt ein Instrument zur Verfügung, mit dessen Hilfe Investoren Chancen und Risiken einer nachhaltigen Entwicklung besser in ihre Anlageentscheidungen integrieren können, um damit langfristig erfolgreich zu sein und die nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft zu fördern.

Mehr lesen

Einblicke

Oekom Verlag

Oekom Verlag

Oekom Verlag

Videoportrait zur Ashoka Fellowship


Input

Gesamtbudget: ca. 9,2 Mio. €, davon: Personalkosten: 45,9 Mio. €, Sachkosten: 4,7 Mio. €

Ca. 145 Mitarbeiter*innen

Output

Zehn Zeitschriften und über 60 Buchpublikationen

Zahlreiche öffentlichkeitswirksame Publikations-offensiven, z.B. für Ernährung und Nachhaltigkeit, Klimaschutz und für eine Postwachstumsgesellschaft

Rating von 6.200 Aktien- und Rentenemittenten (Unternehmen, Länder und supranationale Einrichtungen) weltweit nach Nachhaltigkeitskriterien

Diverse Analysen zur Entwicklung der Nachhaltigkeit von Unternehmen und Finanzmarkt

Wirkung

Fachmedien als zentraler Raum für Vernetzung und Austausch von über 25.000 Experten und Multiplikatoren, die Theorie und Praxis einer zukunftsfähigen Gesellschaft erarbeiten

Neue Beteiligungsmöglichkeiten für Autor*innen und Leser*innen durch erfolgreichen Start der Crowd-Publishing-Plattform „oekom-crowd“

Breite gesellschaftliche Wirkung durch z.B. 140.000 Nutzer*innen des Klimasparbuchs, 60.000 Leser*innen des „SlowFood Magazins“ oder 65.000 Käufer*innen der Bücher „Besser leben ohne Plastik“ und „Noch besser Leben ohne Plastik“

Im Nachgang zum Projekt „Green Publishing“ weitere Trendsetter-Funktion für Verlage wie z. B. plastikverpackungsfreie Auslieferung von Publikationen an den Handel oder seit 2017 erster Verlag im Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Über 1,5 Billionen € Assets under Management, die aktuell von den Analysen von oekom research beeinflusst werden

3.800 Unternehmen, die durch die Untersuchung von oekom research Anreiz erhalten, die eigene ökologische und soziale Leistung zu steigern


Mitwirkende gesucht

Was wir aktuell planen:


Thematisch ähnliche
Ashoka-Fellows