Falk Zientz wuchs im Schwarzwald auf und war schon früh in der Umweltbewegung engagiert. Der Bankkaufmann und Politologe arbeitete bereits ab 1994 während der Aufbauphase für die ethische GLS Bank und sammelte Erfahrung in der Kreditvergabe, unter anderem in Osteuropa und Russland. Er verließ die Bank 1999 und reiste durch ganz Deutschland, um erste Mikrofinanzprojekte zu entwickeln.

Seit 2010 arbeitet er von der GLS-Bank aus an der Etablierung des Mikrofinanzfonds Deutschland. Nach der Aufbauphase ist das Mikrokreditangebot in das Basisgeschäft der GLS Bank übergegangen.

Falk Zientz entwickelt derzeit in der Zukunftswerkstatt der GLS Bank neue Angebote für ein nachhaltiges Leben, z.B. im Bereich solidarischer Absicherung, und wirkt in der Vernetzung der Sozialunternehmer*innen in NRW mit.