Auch wenn das Spendenvolumen in den vergangenen Jahren gestiegen ist: Für rund 50 Prozent der deutschen Bevölkerung ist die Hürde zu spenden zu hoch. Dies liegt unter anderem daran, dass Spenden nicht einfach genug und die Verwendung der Gelder oft intransparent scheint. Zudem denken viele Menschen, dass kleine Spendenbeträge keinen Unterschied machen. Insbesondere bei einkommensschwachen und jungen Zielgruppen besteht ein großes Potential zur Aktivierung der Spendenbereitschaft.  Auf der anderen Seite fehlen (kleinen) sozialen Projekten mit einem sehr hohen nationalen Wirkungspotential oft die finanziellen Mittel zur weiteren Verbreitung ihrer Ansätze. Hier setzt DEUTSCHLAND RUNDET AUF wirksam an.