Christian Grothoff begann bereits im Alter von acht Jahren mit dem Programmieren. Die Arbeit des Club of Rome weckte in seiner Jugend sein Interesse an breiten sozialen und ökologischen Fragestellungen. Während der 90er Jahre begeisterte er sich für freie Software, die durch ihre Lizenzbedingungen dafür sorgt, dass Benutzer
nicht vom Hersteller abhängig sind und somit eine Chance haben, ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung wahrzunehmen.

Christian Grothoff gründete 2001 das GNUnet Projekt und leitet seitdem dessen Forschung und Entwicklung. Seit 2017 arbeitet er an der Berner Fachhochschule, wo er zusammen mit anderen Informatikern an GNUnet und GNU Taler forscht. Zusammen mit Leon Schumacher gründete er in 2017 die Taler Systems SA, eine Firma, die den kommerziellen Launch von GNU Taler durchführen soll.